Schweine im Bioland-Stall
übersicht

Biofleisch bedeutet Verantwortung

Tiere sind weder Maschinen noch leblose Rohstofflieferanten. Sie als Verbraucher und wir als Handelsunternehmen tragen gemeinsam Verantwortung für ihr Wohlergehen. Denn wir sind es, die durch unser Handeln ihre Lebensqualität maßgeblich beeinflussen können – indem wir Prioritäten setzen:

  • Wir arbeiten nur mit Partnerbetrieben zusammen, die besonders strenge Kriterien in Bezug auf artgerechte Tierhaltung erfüllen.
  • Bei der Auswahl unserer Partner und Lieferanten agieren wir besonders konsequent.
  • Unsere Fleischtheken sind – als einzige in ganz Deutschland – von Bioland zertifiziert.

Unsere Aufgabe: Die Auswahl der richtigen Partner

Unser Biofleisch kommt zu großen Teilen aus der Region. Denn unser langjähriger Hauptlieferant ist die Genossenschaft BioFleisch NRW. In ihr haben sich Bio-Landwirte aus ganz Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen. Sie verarbeiten und vermarkten ihr Fleisch selbst und beliefern alle SuperBioMärkte direkt ohne Zwischenhändler. Diese Situation schafft höchstmögliche Transparenz. Wir können Ihnen auf den Hof genau sagen, woher ihr Schnitzel kommt.

Spezialitäten beziehen wir auch von Chiemgauer Naturfleisch. Auch hier besteht ein langjähriges Vertrauensverhältnis mit strengen Kontrollen und persönlichen Besuchen vor Ort.

Ihr Beitrag: Ein fairer Preis

Durch Ihren Einkauf im SuperBioMarkt ermöglichen Sie einem Kalb, länger bei seiner Mutter zu bleiben und einem Schwein, das Sonnenlicht zu sehen. Manchmal helfen so simple, aber plakative Bilder, um sich zu verdeutlichen, dass man Biofleisch nicht nur wegen seines guten Geschmacks kauft.

Ihr Beitrag als Verbraucher besteht darin, dass Sie an unserer zertifizierten Fleischtheke für besondere Bioqualität einen fairen Preis bezahlen. So sorgen Sie auch zukünftig für artgerechte Tierhaltung.

Das bedeutet zum Beispiel ganz konkret:

Viel Auslauf ins Freie

Bei unseren Partnerhöfen ist in der Rinderhaltung Weidehaltung die Norm und bei allen Tieren Auslauf ins Freie Pflicht. Die Bewegungsmöglichkeit, das natürliche Klima der Jahreszeiten und Tageslicht sind wichtig für ein gesundes Immunsystem und artgerechtes Verhalten. Im Gegensatz dazu ist in der konventionellen Haltung überwiegend Stallhaltung mit weniger Platz für Bewegung und teilweise unter künstlichen Bedingungen üblich.

Rinderherde auf der Weide auf einem Biolandhof

Natürliches Futter, möglichst vom eigenen Hof

Grundsätzlich gibt es ausschließlich Biofutter, überwiegend vom eigenen Hof. 100% Bio bedeutet übrigens auch beim Futter 0% Gentechnik und kein importierter Soja aus Regenwaldgebieten.

Bei Rindern gilt das Motto „Die Kuh frisst Gras, das Kalb trinkt Milch“. Frische Gräser und Kräuter von der Wiese sind die Grundlage der ökologischen Rindermast. Auch im Stall gibt es ausschließlich Biofutter, überwiegend vom eigenen Hof. Zudem schicken unsere Partnerlandwirte ihre Mastrinder so oft es geht auf die Weide mit frischen Gräsern und Kräutern, wo sie nach Lust und Laune toben oder ruhen können.

Schweine sind Allesfresser und benötigen möglichst abwechslungsreiches Futter. Daher werden sie mit Raufutter wie z.B. frischem Gras, Heu oder Stroh gefüttert. Zusätzlich bekommen die Tiere wertvolles Schrot aus Getreide sowie eiweißreiche Pflanzen wie Erbsen, Bohnen und Lupinen.

Bessere Stallbedingungen und mehr Zeit mit Mama

Strohbedeckte Stallflächen sorgen für gesunde Füße und zufriedene Schweine. Anders als in der konventionellen Schweinehaltung sind getrennte Liege- und Kotplätze für unsere Tiere stets gewährleistet.

Die Kälber verbringen ihre ersten Lebensmonate selbstverständlich gemeinsam mit ihrer Mutter. Die engen Familienbande sorgen dafür, dass eine weitere gesunde und glückliche Generation heranwächst – und das entspricht genau unserer Einstellung.

Bio Schweine im Stall

Bio braucht Richtlinien

Die Richtlinien, an die wir uns als SuperBioMarkt freiwillig halten, sind deutlich strenger und gehen teils weit über EU-Verordnungen hinaus. Wir wollen auch in Zukunft unsere eigenen hohen Qualitätsstandards einhalten und unseren Kunden gegenüber transparent sein.

Gemeinsam mit unserem Partner Bioland setzen wir uns nicht nur für ein artgerechtes und würdevolles Tierleben ein, sondern auch für praktizierte Nachhaltigkeit. Die Kreislaufwirtschaft auf unseren Partnerhöfen ist dafür ein gutes Beispiel aus dem bäuerlichen Alltag.

Das gibt es nur im SuperBioMarkt: Die einzige von Bioland zertifizierte Fleischtheke Deutschlands.

Wir sind besonders stolz darauf, dass die Fleischtheken unserer SuperBioMärkte als erste bundesweit von Bioland kontrolliert und zertifiziert wurden. Sie können damit sicher sein: Hier bekommen Sie bestes Biofleisch, bei dessen Produktion größtmöglicher Wert auf Nachhaltigkeit, Transparenz und das Wohl der Tiere gelegt wurde.

Biofleisch Theke im SuperBioMarkt