Unternehmerinnen Wertemarken
übersicht

Bio und mehr

Bio-Qualität mit gelebter Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft zu verbinden, ist das Anliegen der WerteMarken, zu denen die Bio-Pioniere Barnhouse, Bio Planète, bio-verde, Bohlsener Mühle, Byodo, Ökoland, ÖMA und Sodasan gehören. Sie verbinden beste Bio-Qualität mit gelebter ökologischer und sozialer Verantwortung – konsequent werteorientiert. Wie das im täglichen Handeln aussehen kann, haben sie in fünf gemeinsamen Positionen formuliert:

• Verantwortlich wirtschaften
• Organisch wachsen
• Geschäft und Ethik in Einklang halten
• Mitarbeiter einbeziehen und unterstützen
• Offen sein und weiterlernen

Mehr über die WerteMarken und ihre Positionen finden Sie im Internet unter www.wertemarken.de

bio-verde

Für Naturfeinkost hat Qualität oberste Priorität. Das setzt neben schonender Verarbeitung beste Bio-Rohstoffe voraus. bio-verde verwendet deshalb nur solche von langjährig vertrauten Partnern und verarbeitet sie überwiegend am eigenen Produktionsstandort in Eresing, um eine gleichbleibend hohe, handwerkliche
Qualität zu garantieren. Als “praktizierende Nachhaltige” ist klar: Jedes Glied der Kette im Herstellungsprozess muss transparent und nachvollziehbar sein – da ist bereits seit 1986 das Erfolgsrezept von bio-verde.
WWW.ISANA.DE

Ökoland

Ökoland trägt dazu bei, dass unsere Kinder und künftige Generationen in einer lebenswerten Umwelt aufwachsen: Das Unternehmen engagiert sich seit Jahren im Klimaschutz und ist weltweit das erste, das mit der Ökoland Delikatess Bratwurst ein klimaneutrales
Verarbeitungsprodukt auf dem Markt anbietet. „Die Ideen und Bedürfnisse der Verbraucher fallen bei uns auf fruchtbaren Boden“, sagt Geschäftsführer Patrik Müller.
WWW.OEKOLAND.DE

Byodo

Logo Byodo

Bio-Qualität, die man schmeckt, riecht, auf dem Gaumen fühlt und genießt – dafür steht Byodo. Seit 30 Jahren stellt das bis heute inhabergeführte Unternehmen Bio-Feinkost in höchster Qualität und mit bestem Geschmack her. Der Name „Byodo“ bedeutet frei aus dem Japanischen übersetzt „der gemeinsame Weg“. Dieser Leitspruch bildet den Kern der Firmenphilosophie und drückt sich durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit im Team sowie mit langjährigen Kunden und Lieferanten aus. Ob exquisites Öl oder delikater Senf, feiner Essig und original italienische Pasta-Spezialitäten.
WWW.BYODO.DE

Byodo Inhaber Michael Moßbacher und Andrea Sonnberger

ÖMA - Ökologische Molkereien Allgäu

Wer Bio ernst meint, widmet sich auch den damit verbundenen ökologischen Konsequenzen: Die Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA) – die sich mit über zweihundert Käsesorten der Bio-Käsewelt verschrieben haben – tun dies unter anderem in ihrem Projekt „Naturschutz und Nachhaltigkeit in der Milcherzeugung“. In dessen Rahmen wurden auf Höfen unter anderem Hecken gepflanzt, die neuen Lebensraum für Vögel und Kleingetier bieten und zudem als Windfang vor Bodenerosion schützen. Maßnahmen, die dazu beitragen, den bereits aktiv betriebenen Naturschutz auf den Bio-Höfen auszubauen.
WWW.OEMA.DE

Käsetheke ÖMA